FAQ – Frequently asked questions

Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen

Frühäpfeln (Augustäpfel z.B.) sind köstliche Apfelmus-Äpfel. Sie sind aber nicht sehr saftig und oxidieren schnell nach Anschnitt. Der mürbe Apfel lässt sich somit nicht zu einem schmackhaften Saft verarbeiten. Ebenso die schon früh fallenden noch unreifen Äpfel. Bei einem starken Behang wirft der Baum noch unreife Früchte ab, oder gar Apfelwickler stechen das Obst an und tragen zum frühen Fall bei.

Das Ergebnis der Verarbeitung wäre ein grasiger saurer Apfelsaft. Da wir unseren Apfelsaft ohne Zuckerzusatz herstellen, bitten wir um etwas Geduld zu Beginn der Apfelsaison.

Jede Obstsorte hat Ihren Reifezeitpunkt. Lieber vorher selber einmal den Apfel verkosten, ob er schon genügend gereift ist. Braune Kerne sind ebenfalls ein Indiz für einen reifen  Apfel / Birne.

Manche späte Sorten entwickeln sogar erst nach dem ersten Frost ihr volles Aroma, wie z.B. die Schafsnase.

Das Obst sollte möglichst frisch gepflückt oder aufgelesen sein. Fallobst mit leichten Druckstellen ist kein Problem. Obst mit Faul- oder Schimmelstellen können wir nicht annehmen. Es ist nicht für die Saftherstellung geeignet.
Bei Birnen können wir nur sehr harte Sorten verarbeiten. Gelbe weiche Birnen, die man mit kräftigen Daumendruck eindrücken kann, können nicht zu Saft verarbeitet werden.

Das frisch aufgesammelte Obst kann in Körben, Wannen oder Jutesäcken gebracht werden. Lose Ladungen von einem Anhänger sind ebenfalls möglich. Dafür muss der Anhänger vor der Anlieferung (inklusive Obst) und nach der Anlieferung (leer) auf der Waage der Raiffeisengenossenschaft (Im Felde 1, OT-Wehrendorf) gewogen werden. So können wir die Menge des angelieferten Obstes erfassen.
Wer größere Mengen Obst anliefern möchte, kann bei uns einen Sammelbehälter (120x100x118cm) gegen einen Pfandbetrag ausleihen. Der Behälter fasst eine Menge von ca. 400-450 kg Äpfeln und kann bei Anlieferung per Gabelstapler entladen werden.

Beißen Sie in den Apfel; schmeckt er süß und die Kerne sind bereits braun verfärbt – kann das Obst von uns zu einem wohlschmeckenden Saft verarbeitet werden. Spätreife Sorten, wie Boskoop, können bis Mitte Oktober am Baum hängen bleiben und sollten nicht durch Schütteln zu früh geerntet werden. Hierzu gehören auch die Sorten Ontario und Winterglockenapfel, Schafsnase, die zumeist erst Anfang November reif sind.

Beim Lohnmost-Verfahren bekommen Sie die gesamte Menge an geliefertem Obst als Saftguthaben in Form einer Gutschrift zurück. Bei der Gutschrift-Erstellung gibt es dann zwei Varianten: Im "Lohnmostverfahren mit Zuzahlung" beteiligen Sie sich über eine faire/anteilige/feste Gebühr an den Kosten für Energie & Maschineneinsatz, Personal sowie für das Flaschenetikett und den Schraubverschluss. Beim "Obsttausch" verrechnen wir diese Kosten direkt.
Ihre Ersparnis ist beim "Lohnmost mit Zuzahlung" höher. Weitere Details zu den beiden Verfahren erklären wir hier:
(Bitte beachten Sie, dass die Konditionen unserer Annahmestellen von denen hier in Bad Essen leicht abweichen können.)

Variante 1:
Lohnmost mit Zuzahlung
Sie bekommen
40 Flaschen pro 50 kg für Äpfel
35 Flaschen pro 50 kg für Birnen

Pro Flasche erhalten Sie eine Vergünstigung von wenigstens 0,50 € pro Flasche im Vergleich
zu unserem Hausverkaufspreis.
(Ab 01.12. eines Jahres erheben wir einen kleinen Lagerzuschlag für die Sorten
Apfel-, Birnen-, Apfel-Birnensaft in Höhe von 0,05 € / Flasche.)
Generell können Sie sich auch andere Saftsorten aussuchen. Dann erhalten Sie auf jede Flasche 10 Cent Rabatt.

Ihre Erspanis insgesamt liegt bei mindestens 20€ pro 50kg gelieferter Äpfel/Birnen.

Variante 2:
Obsttausch ohne Zuzahlung, nur Gebühr für Flaschen-Pfand
Die Menge an Flaschen hängt vom jährlich wechselnden Obstankaufspreis ab. Erfahrungsgemäß bekommen Sie zwischen X und Y Flaschen Apfel-/Birnensaft. Sie können sich auch andere Saftsorten aussuchen, die dann ebenfalls entsprechen verrechnet werden.
Bitte erfragen Sie den aktuellen Tauschsatz bei uns.

Je nach Ernte haben Sie eine Erspanis von ca. 7,35 - 8,80 € pro 50kg gelieferter Äpfel/Birnen.

(Alle Preise inkl. 19% Mwst. zzgl. Pfand für die 12er-Kiste 3,30€)

Mit der Gutschrift können Sie natürlich das ganze Jahr über bis zum folgenden Herbst Saft und Saftspezialitäten Ihrer Wahl bei uns einkaufen.

Unsere Säfte erhalten Sie auch bei regionalen Getränkefachgroßhändlern (Osnabrücker Land, Emsland und angrenzendem Westfalen), in Lebensmittelmärkten mit regionalen Produkten, bei Naturkostgroßhändlern bzw. in Ihrem Naturkostladen vor Ort, sowie Biohöfen mit Hofverkauf.